Berufsbildungswerk Nürnberg
Koch/Köchin

Was lernen Köche/Köchinnen?

Sie arbeiten selbstständig und im Team in der Küche. Dort erarbeiten sie Speisepläne und Menüvorschläge, planen den Einkauf und bereiten die jeweiligen Lebensmittel zu. Sie arrangieren die Gerichte appetitlich auf dem Teller, dabei kennen sie die genauen Rezepturen und Zutaten für ihre Kreationen. Fachkenntnisse in der Hygiene und Grundkenntnisse im Service gehören zum Ausbildungsumfang.

Welche Voraussetzungen braucht man?

  • Interesse am Umgang mit Lebensmitten
  • gutes handwerkliches Geschick
  • gewöhnt in der Gruppe und selbstständig zu arbeiten
  • ein ordentliches und sauberes Aussehen
  • gutes Geschmacksempfinden
  • keine Lebensmittelallergien
  • Flexibilität, Kreativität, Kommunikationsfähigkeit
  • gutes Sozialverhalten
  • Befriedigende Leistungen in Deutsch und Mathematik.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Koch/Köchin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz § 4 (BBiG)
Die Ausbildung dauert 3 Jahre, oder einjährige Anschlussausbildung nach mit gut abgeschlossener Ausbildung Fachpraktiker/-in Küche.

Welche Prüfungen muss man machen?

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

  • Zwischenprüfung: nur praktisch nach 1,5 Jahren
  • Abschlussprüfung: nach 3 Jahren, praktisch und theoretisch mit gastorientiertem Gespräch

Wo arbeiten Köche/Köchinnen später einmal?

Vorwiegend in Restaurants und Hotels, aber auch in Großküchen, Kantinen, Heimen und Krankenhäusern sowie auf Schiffen, in der Systemgastronomie und im Catering.

An wen kann ich mich wenden (Ansprechpartner)?

Rehabüro
Berufsbildungswerk Nürnberg

Telefon: 0911 6414 – 107 oder 316
Fax: 0911 6414 – 420
E-Mail: rehabuero.bbw-nbg@bezirk-mittelfranken.de


Logo Bezirk Mittelfranken
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO 9001, ISO 29990 und AZAV
Verständliche Sprache Leichte Sprache

Größen

 

Informationen drucken