Berufsbildungswerk Nürnberg
Fachlagerist/in

Was lernen Fachlagerist/innen?

Fachlageristen kennen sich mit der Warenannahme und der sachgerechten Lagerung von Waren aller Art aus. Außerdem leiten sie Güter an die entsprechenden Abteilungen im Betrieb weiter und stellen Lieferungen für den Versand zusammen. Auch das richtige Verpacken und die richtige Versandart werden praxisnah eingeübt.

Die Aufgaben umfassen den Wareneingang und Warenausgang sowie die Kontrolle von Lagerbeständen.

Welche Voraussetzungen braucht man?

  • guter qualifizierender Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife empfohlen
  • Freude am Laufen, Heben und Steigen
  • ausreichende körperliche Eignung
  • ausreichendes Sehvermögen für Arbeiten am Bildschirm

Wie lange dauert die Ausbildung?

Fachlagerist/-in  ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz § 4 (BBiG).

Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Welche Prüfungen muss man machen?

Nach 1 Jahr wird eine Zwischenprüfung und am Ende des 2. Ausbildungsjahres eine Abschlussprüfung bei der IHK (= Industrie- und Handelskammer) abgelegt.

Wo arbeiten Fachlagerist/innen später einmal?

  • in Speditionen
  • in Logistikunternehmen
  • in Industrie- und Handelsunternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche

An wen kann ich mich wenden (Ansprechpartner)?

Rehabüro
Berufsbildungswerk Nürnberg

Telefon: 0911 6414 – 107 oder 316
Fax: 0911 6414 – 420
E-Mail: rehabuero.bbw-nbg@bezirk-mittelfranken.de


Logo Bezirk Mittelfranken
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO 9001, ISO 29990 und AZAV
Verständliche Sprache Leichte Sprache

Größen

 

Informationen drucken