Berufsbildungswerk Nürnberg
Kaufleute für Büromanagement

Was lernen Kaufleute für Büromanagement?

Vielfältige Aufgaben selbständig im Bürobereich zu lösen. Buchführung, Personalverwaltung und Rechnungsbearbeitung sind Bestandteile der Ausbildung. Auch organisatorische Arbeiten werden gelehrt: Die Auszubildenden vereinbaren Besprechungstermine, bereiten Sitzungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr.

Der Umgang mit modernen EDV- und Telekommunikationssystemen steht im Mittelpunkt. Diese Systeme werden benutzt, um einen besseren Überblick auf die Warenbestände zu haben und zur Kommunikation mit anderen Firmen und/oder Kunden, etc.

Welche Voraussetzungen braucht man?

  • qualifizierender Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • ausreichendes Sehvermögen für Arbeiten am Bildschirm
  • Freude an sitzenden Arbeiten

Wie lange dauert die Ausbildung?

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz § 4 (BBiG).

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Welche Prüfungen muss man machen?

Nach 1 ½ Jahren wird eine Zwischenprüfung und nach 3 Jahren eine Abschlussprüfung bei der IHK (= Industrie- und Handelskammer) abgelegt.

Wo arbeiten Kaufleute für Büromanagement
später einmal?

  • in der Verwaltung von Unternehmen
  • bei Behörden

An wen kann ich mich wenden (Ansprechpartner)?

Rehabüro
Berufsbildungswerk Nürnberg

Telefon: 0911 6414 – 107 oder 316
Fax: 0911 6414 – 420
E-Mail: rehabuero.bbw-nbg@bezirk-mittelfranken.de


Startseite >> Ausbildung >> Ausbildung im Haus >> Wirtschaft und Verwaltung >> Kaufleute für Büromanagement
Logo Bezirk Mittelfranken
CERTQUA – Zertifizierung nach ISO 9001, ISO 29990 und AZAV
Verständliche Sprache Leichte Sprache

Größen

 

Informationen drucken